Nachricht sendenRufen Sie uns an:   (0711) 9 30 81 10

Ihre Rechte bei Kauf

Sofern Sie ein Fahrzeug mit nachgewiesener Abgasmanipulation gekauft haben, stehen Ihnen grundsätzlich verschiedene Ansprüche zu:

  • Nachbesserung
  • Kaufpreisminderung
  • Rücktritt vom Kaufvertrag
  • Schadenersatz

​Wir prüfen alle in Frage kommenden Anspruchsmöglichkeiten Ihres individuellen Falles und geben Ihnen Handlungsempfehlungen in Bezug auf die ffür Sie rentabelste Lösung. Nach Vorliegen des Prüfungsergebnisses können Sie entscheiden, ob und wie Sie weiter vorgehen möchten. Bis dahin ist die Prüfung für Sie kostenfrei.

Schadensersatzansprüche gegen VW-Konzern

Käufer haben Ansprüche gegen die unmittelbar Täuschenden, also die einzelnen Marken bzw. Unternehmen des VW-Konzerns. Hier können Käufer insbesondere Schadensersatzansprüche erfolgreich geltend machen. Diese sind darauf ausgerichtet, die Rückabwicklung des Vertrages zu erzwingen. Mittlerweile hat eine ganze Reihe von Landgerichten entschieden, dass der VW-Konzern von den Verbrauchern für die erhöhten Schadstoffausstöße haftbar gemacht werden kann. Eine Liste mit einer Vielzahl bisheriger Urteile, die zugunsten der Verbraucher entschieden wurden, hat der ADAC erstellt.

Verjährung zum Ende des Jahres 2019

Für ein Tätigwerden spricht, dass die Schadensersatzansprüche einer Verjährungsfrist unterliegen. Diese beträgt drei Jahre und beginnt mit Ablauf des Jahres, in dem der Käufer Kenntnis von seinen Ansprüchen erlangt. Die meisten betroffenen Dieselfahrer haben das Schreiben vom Kraftfahrtbundesamt im Februar 2016 erhalten, sodass ab diesem Zeitpunkt von einer Kenntnisnahme ausgegangen werden kann. Schadensersatzansprüche der VW-Dieselkäufer verjähren in diesen Fällen zum 31. Dezember 2019. Sobald die Verjährungsfrist abgelaufen ist, bleibt jegliches juristisches Tätigwerden dauerhaft versperrt. 

Für eine kostenfreie Ersteinschätzung wählen Sie bitte:

 

 

Kontaktinformationen

Rechtsanwälte
Aslanidis, Kress & Häcker-Hollmann

Partnerschaftsgesellschaft mbB

Freihofstrasse 6

73730 Esslingen

Telefon: (0711) 9 30 81 10
Fax: (0711) 36 84 38

E-Mail: info@akh-h.de